Ärzte und Zahnärzte

Finanzcoaching

für Ärzte, Zahnärzte und Heilberufe

 

Dehua Chen & Autor Stand: 29.12.2022

Finanzcoaching Schwerpunkt Ärzte und Heilberufe 

Herzlichen Glückwunsch, Du bist Arzt/Ärztin geworden? Bis jetzt hattest Du es nicht einfach.

Du hast jetzt in der Regel 12 Semester Humanmedizin hinter Dir? Du hast den 2ten Staatsexamen hinter Dir?

Nun bist Du Assistenzarzt/in geworden und lässt Dich nun 4 bis 6 Jahre zum Facharzt ausbilden.

Einerseits die harte Ausbildung, andererseits Bereitschaftsdienste sowie Überstunden. Daher hast Du unseren Respekt und Anerkennung für die harte Arbeit, welche Du für unsere Gesellschaft leistet!

Du musst Deine Arbeit lieben, eine Passion haben, um all die Hürden auf Dich genommen zu haben. Auch wir lieben unseren Beruf und möchten Dich in finanzieller Hinsicht bestmöglich betreuen.

Absicherung durch das Versorgungswerk 

Du bist Arzt in einem angestellten Verhältnis oder hast eine eigene Praxis? Ärzte in Deutschland sind grundsätzlich versichert über das Versorgungswerk der jeweiligen Ärztekammer pflichtversichert. Finanziert werden Versorgungswerken in Gegensatz zur Rentenversicherung kapitalbildend. Das bedeutet, dass für kommende Rentner die gezahlten Beiträge zurückgelegt und verzinst werden. 

Auch wenn das Versorgungswerk kapitalbildend finanziert wird, haben das Niedrigzinsumfeld Auswirkungen auf die Rentner im Versorgungswerk. Die Versorgungswerke versuchen dies entgegenzuwirken mit Aufbau der Rücklagen. Einige investieren verstärkt in Aktienfonds oder bauen die Immobilienbestände aus. Dennoch werden die Renten trotzdem gering ausfallen, da langfristig die Zinsen niedrig sein werden. 

In Gegensatz zu den Mitgliedern der Rentenversicherung sind Empfänger des Versorgungswerkes im Alter deutlich besser abgesichert. Dennoch zitieren wir eine Ärztin aus unserer Beratung: „Die Rente aus dem Versorgungswerk ist immer noch viel zu niedrig, um damit den Ruhestand finanzieren zu können!“

Daher ist es unerlässlich, privat vorzusorgen. Grundsätzlich gibt es mehrere Möglichkeiten: 

  • bAV betriebliche Altersvorsorge
  • Rürup, Basis Rente 
  • Flexible Altersvorsorge 
  • Immobilie als Altersvorsorge

Schritt für Schritt einsteigen mit einem persönlichem Mentor. Top Ausbildung oder duales Studium. Auch als Quereinsteiger bist Du bei uns richtig!


Jetzt Bewerben

Duales Studium Sales & Management B.A. (w/m/d)

Hamburg           hybrid          01.06.2023 

Ausbildung zum Kaufmann für Versicherung und Finanzen (w/m/d)

Hamburg            hybrid          01.06.2023 

Werkstudenten | Online Marketing

Remote               bundesweit          01.06.2023 

Berufsunfähigkeitsrente vom Versorgungswerk

Berufsunfähigkeitsrente vom Versorgungswerk erhalten Mitglieder aus den Kammerberufen wie Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte, Notare, Rechtsanwälte, Architekten, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Doch dies wird sehr selten bezahlt. Du bekommst die Leistung aus dem Versorgungswerk nur, sofern du Dein Beruf überhaupt nicht mehr ausüben kannst (bei einem Totalschaden). 

Wird eine zusätzliche private Berufsunfähigkeitsversicherung benötigt? 
Was sind die Unterschiede? (Siehe Schleemann) 

Das Wichtigste im Überblick: 
-> Versorgungswerke leisten nur bei 100 % Berufsunfähigkeit. Das heißt: fast nie! 
-> Nur ein minimaler Prozentsatz der Versorgungswerksmitglieder (0,4 % bis 0,8 %) erfüllt die Voraussetzungen, um eine Berufsunfähigkeitsrente vom Versorgungswerk zu erhalten.

-> Die Höhe der Berufsunfähigkeitsrente vom Versorgungswerk ist bei Weitem nicht ausreichend, um Deinen Lebensstandard abzusichern. Es gibt keinen sicheren Inflationsausgleich.

Eine private Berufsunfähigkeitsversicherung ist daher für diese Versorgungsmitglieder unverzichtbar! 

Ärztetarife Private Krankenversicherung

Du bist nun Assistenzarzt, Arzt oder Zahnarzt geworden oder bist es schon länger? Dann lasse es von einem Spezialisten überprüfen, ob eine private Krankenversicherung möglich ist. Vor allem, wenn Du dich in Zukunft selbstständig machen möchtest z.B. als Facharzt oder als Zahnarzt ist eine Überprüfung unerlässlich. 

Die Vorteile einer privaten Krankenversicherung: 
-> bessere Leistungen z.B. über die Gebührenordnung hinaus 

-> Ärzte oder Zahnärzte Tarife sind bis zu 20 % günstiger, da Ärzte weniger zum Arzt gehen

-> Beiträge in Ärzte bzw. Zahnärzte Tarife sind sehr beitragsstabil 

-> Kontrahierungszwang bzw. Annahmepflicht für berufseinsteigende Ärzte

Die Nachteile einer privaten Krankenversicherung: 

-> Kinderwunschbehandlung ab dem 3 Kind schwer

-> Kinder müssen einzeln versichert werden
-> Bleibt die Ehefrau/Ehemann als Hausfrau bzw. Hausmann tätig, muss diese einzeln versichert werden. 
-> Krankenakte ist zu groß? 

Unabhängig davon ist es wichtig, sich umfangreich beraten zu lassen. Denn eine private Krankenversicherung ist eine lebenswichtige Entscheidung und darf nicht leichtfertig getroffen werden. 

 

Daher ist es wichtig, sich von einem Spezialisten frühzeitig in dieser Hinsicht beraten zu lassen. Denn je früher Du die Entscheidung triffst, desto günstiger ist Deine private Krankenversicherung und desto mehr Rückstellungen werden im Alter gebildet. 

Testimonial von Dr. med. Lisa Markhardt