Jeder 6. Arbeitnehmer in Deutschland hat bereits gekündigt

 

Marc Böhmer
Finanz- &Team Coach
Stand: 26.07.2021

Innerlich gekündigt statt erfolgreich und selbstständig?

Bist du mit deinem Job zu 100% zufrieden? Oder hast du innerlich schon fast gekündigt?
Hast du eine emotionale Bindung zu deinem Unternehmen oder ist es für dich nur eine Pflicht, die du eben erledigen musst, um Geld zu verdienen?
Hast du noch Spaß an deinem Job oder machst du das ganze nur noch, da du ein gutes Gehalt bekommst?


Ganz ehrlich, da bist Du nicht die einzige Person. Jeder 6. Arbeitnehmer (2019) in Deutschland hat so ein ähnliches Gefühl und hat bereits innerlich gekündigt. Ist das nicht erschreckend? Sechs Millionen Menschen haben keine Lust auf das was Sie den ganzen Tag in Ihrem Beruf machen.




Auch mir ging es bis zu diesem Jahr genauso! Ich hatte einen Job in dem ich als selbstständiger Sales Manager echt gutes Geld, für mein Alter, verdient habe. In meinem besten Monat hatte ich 5.000€ auf meiner Rechnung zu stehen. Aber hat mich das glücklich gemacht? Nein! Ich bin jeden Tag sehr schwer aus dem Bett gekommen, da ich das Gefühl hatte, dass ich nicht vorangekommen bin. Ich meine ich habe jeden Tag dasselbe gemacht und damit eigentlich gar nichts auf unserem Planeten verändert. Ok ich habe Menschen geholfen, dass Sie besser in Word, PowerPoint oder Excel, in unseren Kursen, wurden. Aber habe ich jetzt damit etwas bewegt oder verändert? Nein, kein Kunde kam auf mich zu und hat gesagt: „Vielen Dank Marc für diesen wundervollen Kurs! Ohne diese Schulung wäre ich in meinem Leben echt untergegangen.“  Und das ist auch nicht schlimm, denn solch ein Wirkung soll auch so ein Kurs gar nicht haben.


Dazu kam dann noch, dass meine Kollegen eine ganz andere Vorstellung vom Leben hatten als ich. Gut, ich war jetzt auch 10-20 Jahre jünger als meine Kollegen, aber trotzdem. Sie haben ihren Job von 9-5 gemacht und haben jeden Tag irgendwas zu meckern gehabt. „Das funktioniert nicht, das ist blöd, oder mein Hund hat meine Socke gefressen.“ Ich glaube Du weißt ganz genau, wovon ich spreche! Mit keinem könnte ich über meine Ziele oder Träume sprechen, da sofort ein genervtes: „Jetzt übertreib es mal nicht!“ zurückkam. Jeder von ihnen hatte sich an das Grundgehalt eines Angestellten gewöhnt und haben daher nie weiter als ihr Gehalt gedacht. Schade eigentlich, denn ich hatte das Gefühl, dass dort Menschen saßen, die viel erreichen könnten, wenn sie es nur wollten.


Und zu alledem kam dann noch, dass ich von meinen Kollegen oder Führungskräften nur etwas gehört habe, wenn es mal nicht so gut lief und die Zahlen nicht da waren, wo sie sein sollten. Wenn ich einen großen Deal über 30.000€ geclosed habe kam ein nettes: „Na dann weiter geht’s! Gleich ran an den nächsten Kunden.“ Wertschätzung gleich null! Keiner der dich für deine Arbeit wertschätzt oder mal lobt. Man muss mich nicht zuschütten mit Danksagungen, aber ein ernstgemeintes und aufrichtiges Lob wäre wirklich mal gut gewesen.


Diese Konstellation führte dazu, dass ich trotz meines guten Gehaltes unglücklich wurde. Ich war nach der Arbeit immer gereizt und habe viel mehr Streitigkeiten mit meiner Freundin und Familie gehabt. Ich hatte das Gefühl, dass mich jeder kritisieren möchte. Alles hervor gerufen durch den Job. Meine Ergebnisse wurden dementsprechend auch immer schlechter. So kam es dann, dass die Firma und ich uns entschlossen die Geschäftsbeziehung zu beenden. Und soll ich Dir was sagen. Das war das Beste was mir je passieren konnte.




Ich bin jetzt voll und ganz mein eigener Chef und kann so arbeiten wie mir es gefällt. Klar stehe ich noch am Anfang und verdiene deutlich weniger als in meinem vorherigen Job, aber ich darf mir die Menschen, mit denen ich zusammenarbeite aussuchen. Außerdem erfüllt es mich von Menschen lernen zu dürfen, die bereits regelmäßig 10.000-20.000€ im Monat verdienen und genau den Weg gegangen sind, den ich beschreiten will.


Ich weiß, dass dieser Weg nicht der Einfachste ist und dass es auch beutet, mal Opfer in Kauf zu nehmen, wenn man das 7 Tage die Wochen macht und auf Schlaf verzichten muss. Doch wir alle müssen so oder so verzichten. Entweder wir verzichten jetzt auf Freizeit und nehmen Opfer in Kauf oder wir verzichten auf ein freies Leben, da wir im Mittelmaß enden.


Ich habe mich dafür entschlossen jetzt zu verzichten, denn ich möchte mir am Ende meines Lebens nicht vorwerfen müssen, dass ich mit meinem Potential mehr erreicht haben könnte. Außerdem gibt es für mich keine schlimmere Vorstellung als ein Leben mit unerfüllten Wünschen zu leben und fremdgesteuert zu sein! Ich suche Herausforderungen und Abenteuer, die mich meinem Ziel näherbringen. Ich möchte mir keine Grenzen setzten müssen, nur weil es am Geld mangelt!!!


Und genau für diesen Weg suche ich noch Gleichgesinnte, die mit mir zusammen fernab von dem “normalen Leben“ leben möchten. Wenn du schnell gehen willst, dann gehe allein. Wenn du weit gehen willst, dann musst du mit anderen zusammen gehen. Also lass uns doch mal zusammensetzten und uns über unsere Ziele und Visionen unterhalten.




Ich freue mich dich kennenzulernen! Bis bald!

Kontaktdaten:
Marc Böhmer
+49 152 26381631
marc.boehmer@chencoaching.de
Bewertungen
Bewertungs Datum
Bewertete Seite
Finanzberatung
Author Bewertung
51star1star1star1star1star
Software Name
Finanzberatung
Software Name
Finanzberatung
Software Category
Finanzberatung